Bild

Foto: Kaupo Kikkas

Biografie

 

 

Jonathan Bloxham

Vertretung: Österreich | Deutschland | Schweiz | diverse Länder
Kontakt: Christopher Dingstad, MA
Tel.: +43-1-512 05 01 - 17
E-Mail: dingstad@rbartists.at

 

Biografie:

“…he has innate musicianship, natural rapport with orchestras and a deep knowledge and understanding of the symphonic repertoire…” Paavo Järvi
 

Jonathan Bloxham ist Artistic Director des Northern Chords Festival und war von 2016-2018 Assistent beim City of Birmingham Symphony Orchestra (CBSO). In der Saison 2016/17 übernahm er Dirigate beim CBSO mit einem Repertoire von Mozart und Beethoven bis Elgar und Tschaikowsky. Er debütierte beim City Chamber Orchestra of Hong Kong und kehrte als Cover Conductor zum New York Philharmonic zurück.
 

2017/18 hat Jonathan Bloxham beim Malaysian Philharmonic, RTE Concert Orchestra und beim BBS Scottish Symphony Orchestra debütiert. Mit dem CBSO konnte er unter anderem einige Konzerte während des Debussy Festivals im März 2018 bestreiten.
 

In der Saison 2018/19 führten ihn Gast-Engagements an die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, zum Lausanne Chamber Orchestra, zur Sinfonia Cymru, zum RTE Concert Orchestra in Dublins National Concert Hall und zum Basque National Orchestra.
Der Sommer 2019 bringt Jonathan Bloxham als Assistant Conductor für „Rusalka“ nach Glyndebourne, andere zukünftige Engagements sind unter anderem Konzerte mit dem China National Philharmonic Orchestra in Peking, Shanghai Symphony Orchestra und dem Guangzhou Symphony Orchestra.
 

Eigentlich als Cellist ausgebildet, gewann Jonathan Bloxham einige Preise, wie z.B. den Guilhermina Suggia Gift oder den Royal Collage of Music Cello Prize. Im Jahr 2012 gab er sein Konzertdebut in der Philharmonie Berlin. Er war ein Gründungsmitglied des Busch Trios bis 2015, während dieser Zeit gewann das Trio viele internationale Wettbewerbe, einschließlich der Royal Overseas League in London, Pinerolo Competition in Italien und des Internationalen Schumann Kammermusikpreises Frankfurt. Jonathan Bloxham gab regelmäßig Konzerte in der Wigmore Hall, im Kings Place, im Southbank Centre und war oft Gast auf BBC Radio 3. Weitere Kammermusik Projekte schließen rennomierte Musiker wie Michael Collins, Jack Liebeck und das Schumann Quartett ein.
 

Aufgrund seiner Leidenschaft für zeitgenössische Musik, gab Jonathan Bloxham einige neue Stücke bei jungen Komponisten wie Vlad Maistorovici, Jack Sheen and Freya Waley Cohen. Er dirigierte das CBSO mit Nitin Sawhney’s Animal Symphony, das auf Sky Arts zu sehen war und die Premiere von Matthew Kaners „Stranded“ für Solo Violine und Kammerorchester mit Benjamin Baker bei dem Europe Day Concert in London im Mai 2017.
 

Jonathan Bloxham begann seine musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren bei einem Cello Lehrer seiner Grundschule in Gateshead. Er studierte an der Yehudi Menuhin School und am Royal Collage of Music bei Thomas Carroll bevor er seinen Master Abschluss an der Guildhall School of Music and Drama bei Louise Hopkins abschloss. Außerdem hatte er bei Sian Edwards, Michael Seal, Nicolas Pasquet und Paavo Järvi Unterricht.


 

Aktualisiert am 4. Januar 2019.
 

Biographien und Fotos auf der R&B Homepage dienen lediglich der Information und dürfen nicht ohne Zustimmung verwendet werden. Aktuelle Biographien und hochaufgelöste Fotos werden auf Anfrage versandt. Bitte kontaktieren Sie den jeweiligen Künstlermanager.