News

Newsbild

Foto: Werner Kmetitsch

Andrés OROZCO-ESTRADA erneut bei den Salzburger Festspielen

Nach dem Erfolg mit dem Concentus Musicus mit Beethovens 9. Symphonie und nach dem gefeierten Open-Air-Konzert in Frankfurt am 17. August, kehrt Andrés Orozco-Estrada nun zu den Salzburger Festspielen zurück. Am Pult der Wiener Philharmoniker dirigiert der kolumbianische Dirigent die Oper "Il Templario" von Otto Nicolai.


Nicolai wurde nach der erfolgreichen Wiener Aufführung von "Il Templario" im Jahr 1841 umgehend zum Kapellmeister der Wiener Hofoper bestellt und gründete danach einen der nun weltweit wichtigsten Klangkörper: die Wiener Philharmoniker.


Samstag, 27. und Dienstag, 30. August 2016, 15:00 Uhr, Salzburg, Großes Festspielhaus

Otto Nicolai, Il Templario (konzertante Aufführung)

Andrés Orozco-Estrada, Dirigent
Juan Diego Flórez, Vilfredo d’Ivanhoe
Clémentine Margaine, Rebecca
Luca Salsi, Briano di Bois-Guilbert  
Adrian Sâmpetrean, Cedrico il Sassone
Franz Supper, Isacco
Kristiane Kaiser, Rovena  
Armando Piña, Luca di Beaumanoir
Salzburger Bachchor (Alois Glaßner, Choreinstudierung)
Wiener Philharmoniker


www.salzburgerfestspiele.at



Veröffentlicht am 23.08.2016