News

Newsbild

Fotograf: Uwe Ahrens

Francois LELEUX als Solist bei den Bamberger Symphonikern

Francois Leleux wird diese Woche in drei Konzerte als Solist mit den Bamberger Symphonikern zu erleben sein. Er spielt das Oboenkonzert BWV 1059 von Johann Sebastian Bach und springt damit für die erkrankte Lisa Batiashvili ein. Die Konzerte werden vom neuen Chefdirigenten Jakub Hrůša geleitet.







Donnerstag, 27. April 2017, 19:00 Uhr, Konzerthalle Bamberg

Unsuk Chin "Su", Konzert für Sheng und Orchester
Johann Sebastian Bach, Concerto für Oboe, Streicher und Basso Continuo d-Moll BWV 1059
Toshio Hosokawa, "Umarmung" - Licht und Schatten für Orgel und Orchester (2016)

Eine Auftragskomposition der Bamberger Symphoniker, Kölner Philharmonie (KölnMusik), Philharmonie Luxembourg & Orchestre Philharmonique du Luxembourg und der Wiener Konzerthausgesellschaft, gefördert durch die Ernst von Siemens-Musikstiftung
 

Jakub Hrůša, Dirigent
François Leleux, Oboe
Wu Wie, Sheng
Christian Schmitt, Orgel
 
 


Freitag, 28. April 2017 und Samstag, 29. April 2017,
19:30 Uhr, Konzerthalle Bamberg

Johann Sebastian Bach, Concerto für Oboe, Streicher und Basso Continuo d-Moll BWV 1059
Johann Sebastian Bach, Passacaglia c-Moll BWV 582 für Orgel solo
Toshio Hosokawa, "Umarmung" - Licht und Schatten für Orgel und Orchester (2016)
Johannes Brahms, Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98


Jakub Hrůša, Dirigent
François Leleux, Oboe
Wu Wie, Sheng
Christian Schmitt, Orgel

 

www.bamberger-symphoniker.de
www.facebook.com/francois.leleux



veröffentlicht am 26.04.2017