News

Newsbild

Foto: Terry Linke

Mariss JANSONS in Wien

Mariss Jansons ist in diesen Tagen wieder bei den Wiener Philharmonikern zu Gast, einem Orchester, mit denen er seit über 20 Jahren regelmäßig zusammenarbeitet. Auf dem Programm stehen Dvořáks 8. Symphonie, Strauss' "Tod und Verklärung" sowie Strawinskys Ballet-Suite aus dem Jahre 1919 "Der Feuervogel". Im Sommer setzt Jansons die Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern bei den Salzburger Festspielen fort, wo er eine Neuproduktion von Dmitri Schostakowitschs "Lady Mcbeth von Mzensk" dirigiert.


​Freitag, 16. Juni 2017, 20:30 Uhr, Musikverein, Großer Saal
Samstag, 17.06.2017, 15:30 Uhr, Musikverein, Großer Saal
Sonntag, 18.06.2017, 11:00 Uhr, Musikverein, Großer Saal
 

Antonín Dvořák, Symphonie Nr. 8, G-Dur op. 88
Richard Strauss, »Tod und Verklärung« op. 24
Igor Strawinsky, »Der Feuervogel«, Ballett-Suite 1919


Mariss Jansons, conductor
Wiener Philharmoniker


www.wienerphilharmoniker.at



veröffentlicht am 08.06.2017